Hartz IV Zehntausende Arbeitsvermittler konnten intimste Daten einsehen

Die Bundesagentur für Arbeit hat Zeitungsberichten zufolge weit größere Datenschutzprobleme als bekannt. Sie setzt ein Computersystem ein, über das gut 100.000 Mitarbeiter unter anderem Suchtkrankheiten, Verschuldung und Familienprobleme von Hartz-IV-Empfängern abrufen konnten.
Logo der Bundesagentur: Eklatante Datenschutzprobleme

Logo der Bundesagentur: Eklatante Datenschutzprobleme

Foto: ddp
ssu/dpa/ddp