Ifo-Berechnungen Griechen-Austritt wäre für Deutschland günstiger

Das Münchner Ifo-Institut hat die Griechenland-Szenarien berechnet: Demnach würde ein Austritt des Krisenlandes den deutschen Staat rund 82 Milliarden Euro kosten - sieben Milliarden weniger als der Verbleib in der Währungsunion. Nicht kalkuliert wurden die Folgen für die deutsche Wirtschaft.
Graffiti in Athen: Griechenlands Ausschluss aus der Euro-Zone spart sieben Milliarden Euro

Graffiti in Athen: Griechenlands Ausschluss aus der Euro-Zone spart sieben Milliarden Euro

Foto: PASCAL ROSSIGNOL/ REUTERS

Internationale Hilfen für Griechenland – Haftung Deutschlands

Insgesamt Anteil DE
(1) 1. Hilfspaket Euroländer 52,9 15,2
(2) 1. Hilfspaket IWF 20,1 1,2
(3) 2. Hilfspaket EFSF 73,9 21,5
(4) 2. Hilfspaket IWF 1,6 0,1
(5) Käufe griechischer Staatsanleihen 45 12,4
(6) Target-Verbindlichkeiten (April 2012) 96,9 27,0
(7) Verbindlichkeiten aus der überproportionalen Ausgabe von Banknoten (April 2012) 17,4 4,8
Summe bei Konkurs und Austritt
(Posten 1 bis 7)
307,8 82,2
(8) Forderungen der griechischen Zentralbank gegenüber dem Bankensystem (Juni 2012) 137,5 38,3
Summe bei Konkurs und Verbleib
(Posten 1 bis 5 und 8)
331,0 88,7
Ausgezahlte Hilfen (Datenstand: 24. Juli 2012) in Mrd. Euro
Quelle: ifo Institut
nck