Plus fünf Prozent Indien erwartet schwächstes Wachstum seit zehn Jahren

Indiens Wirtschaft wächst nicht mehr so schnell wie noch in den Boomjahren. Für das laufende Jahr rechnet die Regierung nur noch mit einem Plus von fünf Prozent. Gleichzeitig könnte aber auch die hohe Inflationsrate sinken.
Mumbai: Indien ist von früheren zweistelligen Wachstumsraten weit entfernt

Mumbai: Indien ist von früheren zweistelligen Wachstumsraten weit entfernt

Foto: Christian Charisius/ dpa

Mumbai - Indien erwartet für 2012/2013 das schwächste Wirtschaftswachstum seit zehn Jahren. Für das Ende März ablaufende Haushaltsjahr wird nun ein Wachstum von 5,0 Prozent vorhergesagt, nach 6,2 Prozent im Jahr zuvor. Die Prognose liegt weit unter der Rate, die die drittgrößte Volkswirtschaft in Asien benötigt, um genug Jobs für die rasant wachsende Bevölkerung zu schaffen. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hatte am Mittwoch 5,4 Prozent Wachstum für Indien vorhergesagt.

Von früheren zweistelligen Wachstumsraten ist das Land weit entfernt, dem hohe Inflation und sinkende Verbraucherausgaben zu schaffen machen. Zudem lassen hohe Subventionen etwa für Kraftstoffe das Staatsdefizit immer weiter anwachsen. Experten mahnen seit längerem tiefgreifende Wirtschaftsreformen an, um Investitionen anzukurbeln.

Allerdings wird auch erwartet, dass die niedrigeren Wachstumsraten die Inflation abkühlen lassen. Dies würde der Zentralbank Spielraum für weitere Leitzinssenkungen geben, um die Konjunktur wieder zum Laufen zu bringen.

cte/AP