Schuldenprobleme Italiens Finanzminister sucht 35 Milliarden Euro

Italiens Finanzminister steckt in der Klemme. Er muss sparen, um Ärger mit Brüssel zu umgehen. Zugleich steigt der Druck im eigenen Land. Mathematisch ist seine Lage schlimm, politisch eher noch schlimmer.
Trevi-Brunnen in Rom (Archiv)

Trevi-Brunnen in Rom (Archiv)

Foto: MARIE-LAURE MESSANA/ AFP
Italiens Finanzminister Pier Carlo Padoan (Archiv)

Italiens Finanzminister Pier Carlo Padoan (Archiv)

Foto: REUTERS