Bundessozialgericht Jobcenter darf Mietkosten auch nach ungenehmigtem Umzug nicht einfrieren

Zieht ein Hartz-IV-Empfänger ohne Genehmigung um, muss er die höheren Kosten selbst tragen. Dauerhaft darf das Jobcenter die Zahlungen aber nicht bei dem gleichen Betrag belassen, urteilt das Bundessozialgericht.
Abgestempelt: Auch bei ungenehmigten Umzügen müssen die Kosten angepasst werden

Abgestempelt: Auch bei ungenehmigten Umzügen müssen die Kosten angepasst werden

Foto: Sean Gallup/ Getty Images
brt/AFP