SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

01. Oktober 2013, 13:09 Uhr

40,1 Prozent

Jugendarbeitslosigkeit in Italien erreicht Rekordstand

Eine Regierungskrise erschüttert Italien - und zu allem Überfluss ist auch noch die Arbeitslosigkeit der 15- bis 24-Jährigen so hoch wie noch nie. Die entsprechende Quote ist im August auf 40,1 Prozent geklettert.

Rom - Als wäre die Regierungskrise in Italien nicht schon genug - doch hinzu kommen miese Zahlen vom Arbeitsmarkt zeigen: Die Jugendarbeitslosigkeit ist im August auf einen Rekordstand gestiegen. Der nationalen Statistikbehörde Istat zufolge betrug die entsprechende Arbeitslosenquote 40,1 Prozent. Seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1977 war der Anteil arbeitsloser Italiener im Alter von 15 bis 24 Jahren noch nie so hoch.

Allerdings besagt dieser Wert nicht, dass vier von zehn Italiener in dieser Altersgruppe arbeitslos sind. Vielmehr drückt er den Anteil der Arbeitslosen an allen Jugendlichen aus, die Arbeit suchen oder haben. Schüler und Studenten bleiben also außen vor - obwohl sie mehr als die Hälfte der unter 25-Jährigen ausmachen. Das ändert jedoch nichts an dem Fakt, dass im Verhältnis mehr Jugendliche in Italien erfolglos einen Job suchen als je zuvor.

Generell stieg die Arbeitslosigkeit im August über alle Altersgruppen hinweg auf die Rekordmarke von 12,2 Prozent. Außer jungen Menschen sind besonders häufig auch Frauen und ältere Menschen in Italien ohne Anstellung.

Am Sonntag war die Regierung von Ministerpräsident Enrico Letta auseinandergebrochen, nachdem der ehemalige Regierungschef Silvio Berlusconi die fünf Minister seiner Partei Volk der Freiheit (PDL) aus dem Kabinett abgezogen hatte. So möchte Berlusconi trotz seiner rechtskräftigen Verurteilung wegen Steuerhinterziehung den drohenden Rausschmiss aus dem italienischen Senat verhindern. Am Mittwoch steht in beiden Kammern eine Vertrauensabstimmung an.

fdi/Reuters

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung