Lehre aus Finanzkrise Europa schafft drei neue Kontrollbehörden

Die Europäische Union will die Finanzmärkte strenger regulieren. Zwei Jahre nach Ausbruch der Wirtschaftskrise hat das EU-Parlament eine grundlegende Reform der Aufsicht beschlossen. Nun werden drei neue Kontrollbehörden gegründet - sie dürfen auch in die Politik der Nationalstaaten eingreifen.
Abstimmung im EU-Parlament (links die Abgeordnete Licia Ronzulli mit ihrem Baby): In bestimmten Fällen können die Behörden den Finanzkonzernen direkt Anweisungen erteilen

Abstimmung im EU-Parlament (links die Abgeordnete Licia Ronzulli mit ihrem Baby): In bestimmten Fällen können die Behörden den Finanzkonzernen direkt Anweisungen erteilen

Foto: Christophe Karaba/ dpa

Die neue EU-Finanzaufsicht

wal/Reuters/dpa/apn