Große Koalition Mehrheit der Deutschen rechnet mit Steuererhöhungen

Auch wenn die neue Bundesregierung sie bislang ausschließt - eine Mehrheit der Deutschen erwartet in den kommenden vier Jahren laut einer Umfrage steigende Steuern. Mehr als jeder Dritte geht zudem davon aus, dass die Große Koalition vorzeitig scheitert.

Mitglieder der Großen Koalition: SPD-Wähler sind pessimistischer
REUTERS

Mitglieder der Großen Koalition: SPD-Wähler sind pessimistischer


Hamburg - Die SPD wollte sie, doch die Union setzte sich durch: Steuererhöhungen sind in der Großen Koalition nicht geplant. Doch eine deutliche Mehrheit der Bürger kann diese Zusage laut einer Umfrage nicht überzeugen. 71 Prozent meinen, dass es bis 2017 Steuererhöhungen geben werde. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Unter den SPD-Wählern erwarten sogar 79 Prozent höhere Steuern, bei den Unions-Wählern sind es 63 Prozent. Insgesamt glauben nur 14 Prozent der Befragten, dass es bis zum Ende der Wahlperiode nicht zu höheren Steuern kommt. 15 Prozent machten keine Angabe.

Bei den Vorhaben, um die sich die schwarz-rote Regierung nach Ansicht der Bürger besonders kümmern soll, kommen Rente und Kampf gegen Altersarmut mit klarem Abstand auf den ersten Platz. 61 Prozent meinen, dass sich Union und SPD intensiv damit befassen sollten. Unter den Über-55-Jährigen sind es sogar 74 Prozent.

Arbeitsplätze folgen der Erhebung zufolge mit 39 Prozent auf dem zweiten Platz, gefolgt von den Strompreisen mit 38 Prozent und Bildung mit 31 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen die Themenfelder Steuern, Schulden, Pflege, Europa und Euro, Datenschutz sowie Verkehrsinfrastruktur.

Mehr als jeder Dritte (36 Prozent) glaubt zudem nicht daran, dass die Große Koalition überhaupt bis zum Ende der Legislaturperiode hält. 48 Prozent gehen hingegen davon aus, dass die schwarz-rote Regierung bis Ende 2017 besteht. Für besonders stabil halten die Unions-Wähler das Bündnis (63 Prozent). Bei den SPD-Wählern gehen 54 Prozent davon aus, dass die Koalition volle vier Jahre regiert.

dab/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.