Minijobs NRW startet Initiative gegen Billiglöhne

Der nordrhein-westfälische Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) startet eine Bundesratsinitiative gegen Billiglöhne für Minijobber. Wer einen 400-Euro-Job hat, soll demnach künftig nur noch rund zwölf Stunden pro Woche arbeiten dürfen. Das entspricht einem Lohn von etwa 8,50 Euro pro Stunde.
Von Andrea Brandt
Hotellobby: Minijobber stark in der Tourismusbranche vertreten

Hotellobby: Minijobber stark in der Tourismusbranche vertreten

Foto: dapd