Negativer Ausblick Rating-Agentur Fitch warnt USA vor Herabstufung

Die USA müssen weiter um ihre Bonität bangen: Die Rating-Agentur Fitch bestätigte zwar vorerst die Bestnote, senkte den Ausblick aber auf negativ. Bis 2013 verlangt Fitch einen "glaubhaften Plan" zum Schuldenabbau.
Fitch-Zentral in New York: Enttäuscht über das Scheitern des Super-Komitees

Fitch-Zentral in New York: Enttäuscht über das Scheitern des Super-Komitees

Foto: Justin Lane/ dpa

New York - Die Gefahr einer erneuten Herabstufung der USA durch eine große Rating-Agentur steigt: Am Montag senkte Fitch den Ausblick für die Bewertung der größten Volkswirtschaft der Welt von stabil auf negativ. Noch bewertet Fitch die Kreditwürdigkeit der USA jedoch mit der Top-Note AAA.

Fitch begründete den Schritt mit dem Scheitern des sogenannten Super-Komitees aus Demokraten und Republikanern. Diesem war es nicht gelungen, einen Vorschlag zur Entlastung des Haushalts um 1,2 Billionen Dollar in den kommenden zehn Jahren vorzulegen. Fitch forderte bis 2013 die Vorlage eines "glaubhaften Plans" zum Abbau des Schuldenbergs, der mittlerweile mehr als 15-Billionen Dollar beträgt.

Die Agentur Standard & Poor's hatte dagegen bereits im Sommer die Konsequenzen aus dem seit Monaten anhaltenden erbitterten Haushaltsstreit gezogen und die Top-Note einkassiert. Die dritte große Rating-Agentur Moody's senkte den Ausblick Anfang August auf negativ, behielt aber das "AAA" bislang bei. Weil der Schritt nicht überraschend kam, hielten sich die Auswirkungen an den Finanzmärkten in Grenzen.

dab/dpa/Reuters
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.