Neues Angebot Baden-Württemberg prüft Kauf weiterer Steuersünderdaten

Die Steueraffäre weitet sich aus: Nach Nordrhein-Westfalen prüft nun auch das Finanzministerium in Baden-Württemberg den Kauf von Informationen über 2000 mögliche Fiskusbetrüger, die Geld auf Schweizer Konten bunkern. Finanzminister Schäuble beschwört das Ende des Bankgeheimnisses im Nachbarstaat.
UBS-Zentrale in Zürich: Neues Datensätze über mögliche Steuersünder

UBS-Zentrale in Zürich: Neues Datensätze über mögliche Steuersünder

REUTERS
ssu/dpa/Reuters