Höhere Ausgaben Öffentliche Kassen erzielen geringeren Überschuss

Mehrausgaben des Bundes für Sozialfonds, Rentenversicherung und Investitionen haben die hohen Überschüsse der öffentlichen Kassen geschmälert. Der Anstieg der Einnahmen reichte zum Ausgleich nicht aus.

Kostenpunkt Schienen
DPA

Kostenpunkt Schienen


Der Überschuss in den öffentlichen Kassen Deutschlands ist leicht geschrumpft. Die gute Konjunktur bescherte Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherungen vergangenes Jahr unterm Strich zwar ein Plus in den Kassen von 25,8 Milliarden Euro. Das waren aber 3,4 Milliarden Euro weniger als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden auf Basis vorläufiger Zahlen berichtete. "Der Grund für den Rückgang war der auf fünf Milliarden Euro gesunkene Finanzierungsüberschuss des Bundes."

Die Ausgaben des Bundes stiegen stärker (plus 6,3 Prozent) als die Einnahmen (plus 1,6 Prozent). So habe der Bund unter anderem höhere Zuschüsse zu den Sozialfonds und der Rentenversicherung bezahlt, die Investitionen in Straßen und Schienen erhöht sowie mehr Geld für humanitäre Hilfsmaßnahmen ausgegeben als im Jahr zuvor, berichteten die Statistiker. Bei den anderen Gebietskörperschaften und der Sozialversicherung wuchs dagegen der Überschuss in den Kassen.

Vor allem höhere Steuern und andere Abgaben ließen die gesamten Einnahmen der öffentlichen Kern- und Extrahaushalte um 3,8 Prozent auf 1,35 Billionen Euro steigen. Die öffentlichen Ausgaben kletterten um 4,2 Prozent auf fast 1,33 Billionen Euro.

kig/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
inge_hammerschmitt 07.04.2017
1. bald wird es keine Überschüsse mehr geben
denn die Zuwanderung in unsere Sozialsystem ist enorm. Die nächsten Steuererhöhungen und Erhöhung der Sozialabagaben stehen kurz bevor, oder woher glaubt ihr wird das ganze Geld kommen, für die ganzen Zuwanderer ? Letztens noch einen Bericht gesehen, wo eine 10 köpfige rumänische Familie nur nach Deutschland möchte, da Deutschland das Land ist, mit einer der höchsten Kindergeldzahlungen. Im Moment erzielen zwar noch ein paar Stellen Überschüsse, aber die Politiker schaffen es nicht diese Überschüsse, z.b. zum Schuldenabbau zu nutzen - nein im Gegenteil: Sie erhöghen die Ausgaben und denken die Zukunft wird immer so rosig aussehen..
Rooo 07.04.2017
2. Vielleicht sollte man das Arbeiten jetzt einfach verweigern
Vielleicht sollte man das Arbeiten jetzt einfach verweigern. Ich will nicht für das ganze Gold zahlen, dass wir jetzt hier haben und noch bekommen werden. Die Moral zur Steuerehrlichkeit wird das sicherlich nicht erhöhen.
bakiri 08.04.2017
3. klingt nach guter bilanz
investitionen in das sozialsystem und die infrastruktur sind sinnvoll und lobenswert, gleichzeitg das ganze mit augenmaß ohne die bilanz ins minus zu fahren und trotzdem noc schulden abbauen zu können. weiter so!! das pseudonationale geschwafel über soziale gefahren durch ausländer die das system bei uns ausnutzen wollen, ist wie das pfeife eines kindes, das im dunklen angst hat (oder dem sonst die themen am rechten rand ausgehen). es macht keinen unterschied, ob missbrauch des sozialsystem von deutschen oder ausländern betrieben wird, zu unserer gesellschaft tragen diese individuen dann nichts bei. wir können uns in unserem land über eine positive bilanz freuen und auch mal loben. alles pessimisten und miesepeter können ja mal schauen, wie die bilanzen in anderen ländern aussehen ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.