Offizielle Prognose Neuverschuldung steigt langsamer als erwartet

Der Aufschwung lässt Sparminister Wolfgang Schäuble hoffen. Sein Finanzministerium rechnet für 2010 jetzt mit einer deutlich geringeren Neuverschuldung - allerdings markiert die aktuelle Prognose von 50 Milliarden Euro immer noch einen traurigen Rekord.

Finanzminister Wolfgang Schäuble: Kämpft mit einer Rekordverschuldung
AFP

Finanzminister Wolfgang Schäuble: Kämpft mit einer Rekordverschuldung


Berlin - Anfang des Jahres sah es noch düster aus: Unfassbare 80 Milliarden Euro an neuen Schulden plante Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) für 2010 ein - doch die Summe dürfte wesentlich geringer ausfallen: "Nach aktueller Einschätzung erscheint hinsichtlich der Neuverschuldung ist am Jahresende ein Ergebnis von unter 50 Milliarden Euro möglich", heißt es in dem am Montag veröffentlichten Monatsbericht des Ministeriums.

Ende November betrug das Minus bei der Finanzierung des Bundes demnach zwar noch 60,5 Milliarden Euro. Im Monatsbericht wird aber darauf verwiesen: "Erfahrungsgemäß verbessert das Dezember-Ergebnis den Finanzierungssaldo merklich."

Die Wende verdankt der Finanzminister vor allem dem überraschend starken Aufschwung und den steigenden Steuereinnahmen. Bei Bund und Ländern (ohne Gemeinden) stiegen diese im November gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,5 Prozent. Im Zeitraum Januar bis November 2010 wurde das Vorjahresniveau um 0,2 Prozent übertroffen. Für das ganze Jahr 2010 und den Gesamtstaat hatten die Steuerschätzer zuletzt ein Plus von 0,3 Prozent vorausgesagt.

Verbraucher treiben das Wachstum an

Auch für die letzten drei Monate des Jahres erwartet das Ministerium ein starkes Wachstum. "Die aktuellen Konjunkturdaten deuten darauf hin, dass der Anstieg der gesamtwirtschaftlichen Aktivität im Schlussquartal dieses Jahres andauert." Die Industrieproduktion habe im Oktober deutlich zugelegt. Außerdem treibt die Kauffreude der Verbraucher den deutschen Wachstumsmotor an. "Insbesondere die günstige Lage auf dem Arbeitsmarkt sowie moderate Preissteigerungen auf der Verbraucherstufe dürften die reale Einkommenssituation der privaten Haushalte verbessern."

Trotz der Positivmeldungen des Ministeriums bleibt ein Wermutstropfen: Selbst wenn die Neuverschuldung unter die 50-Milliarden-Euro-Grenze sinkt, wäre sie immer noch die mit Abstand höchste Nettokreditaufnahme in der Geschichte Deutschlands. Und auch für das kommende Jahr hat der Bund gigantische Schulden von 48,4 Milliarden Euro geplant.

Außerdem ist die Schuldenlast von Bund, Ländern und Kommunen innerhalb eines dreiviertel Jahres um fast 100 Milliarden Euro gestiegen. Die öffentlichen Haushalte waren Ende September 2010 mit nahezu 1,8 Billionen Euro in den Miesen. Das waren fast sechs Prozent mehr als Ende 2009, wie das Statistische Bundesamt auf der Basis vorläufiger Berechnungen am Montag mitteilte. Damit stand jeder Bundesbürger rein rechnerisch mit 21.882 Euro in der Kreide. Die höchsten Schulden hat der Bund mit fast 1,1 Billionen Euro. Der Anstieg war bei den Ländern mit 11,6 Prozent (oder 61,4 Milliarden Euro) am höchsten.

yes/Reuters/dpa



insgesamt 50 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
w.-d.w 20.12.2010
1. Es wird schon,
Zitat von sysopDer Aufschwung lässt Sparminister Wolfgang Schäuble hoffen, sein Finanzministerium rechnet für 2010 jetzt mit einer deutlich geringeren Neuverschuldung - allerdings markiert die aktuelle Prognose von 50 Milliarden Euro immer noch einen traurigen Rekord. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,735580,00.html
so werden wie Anfang 45: In den Medien ständig Erfolgsmeldung, was die Wirtschaft der BRD, ihre Zuwachsraten und die Verringerung der Arbeitslosenzahlen angeht. In ihrem Eifer zur Rettung Europas sich zerreißende Politiker. Die uns erzählen, alles werde gut, alles alternativlos. Ein Kamerad(en Land) nach dem anderen schwer verwundet. Aber alles im Griff. Durchhalteparolen um Zeit zu gewinnen. Keiner will aufgeben. Alles verläßt sich auf den, der noch Geld bekommt und bezahlen soll.
heinz.mann 20.12.2010
2. Endlich weniger Neuschulden...
Zitat von sysopDer Aufschwung lässt Sparminister Wolfgang Schäuble hoffen, sein Finanzministerium rechnet für 2010 jetzt mit einer deutlich geringeren Neuverschuldung - allerdings markiert die aktuelle Prognose von 50 Milliarden Euro immer noch einen traurigen Rekord. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,735580,00.html
wann zahlen wir denn unsere Schulden endlich mal ab?
kdshp 20.12.2010
3. Neuwahlen jetzt
Zitat von sysopDer Aufschwung lässt Sparminister Wolfgang Schäuble hoffen, sein Finanzministerium rechnet für 2010 jetzt mit einer deutlich geringeren Neuverschuldung - allerdings markiert die aktuelle Prognose von 50 Milliarden Euro immer noch einen traurigen Rekord. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,735580,00.html
Hallo, ja dann runter mit den steuern wie von der CDU/FDP auch vor den wahlen versprochen.
Peet89 20.12.2010
4. Nach der Krise
Zitat von heinz.mannwann zahlen wir denn unsere Schulden endlich mal ab?
Wenn der Aufschwung kommt und die Euro-Länder gerettet sind...! Oder vielleicht auch später!
Thilo_Ta 20.12.2010
5. Konjunkturboom kommt gerade rechtzeitig
Ja das sind doch mal wirklich gute Nachrichten! Auch passend zur Weihnachtszeit: Die Wirtschaft erholt sich (ob jetzt die Politik daran mitgewirkt hat, sei mal dahingestellt) und Deutschland macht endlich mal wieder weniger Schulden. Na ob jetzt die Deutschen gleich mehr Geld ausgeben - jetzt auch zu Weihnachten - nur weil es jetzt öfters heißt unsere Wirtschaft ziehe an und es wird alles besser. Ich glaube ja die Deutschen bleiben weiterhin erst mal ein sparsames Volk und jagen allen Schnäppchen hinterher, die sie finden können. Ich mache das auch erstmal weiterhin so und halte mich etwas zurück mit meinem Geld. Ich habe auch gerade ein paar günstige Geschenke erstanden (http://www.dein-deal.com/category/geschenkideen/) und ordentlich gespart. Bis der Konjunkturboom bei uns kleinen Leuten ankommt, dauert das ja auch eh ewig.. wenn überhaupt!Frohes Fest euch allen und auf ein blühendes Wirtschafts-Jahr 2011!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.