Bundesländervergleich Ostdeutsche arbeiten zwei Wochen mehr pro Jahr als Westdeutsche

Thüringer schuften am längsten, Bremer am kürzesten. Auch 25 Jahre nach der deutschen Einheit arbeiten Beschäftigte in Ostdeutschland länger als im Westen. Wie kommt's?

Gummibärchen-Produktion in Mecklenburg-Vorpommern: Ostdeutsche arbeiten mehr
DPA

Gummibärchen-Produktion in Mecklenburg-Vorpommern: Ostdeutsche arbeiten mehr


Die Erwerbstätigen in Ostdeutschland arbeiten durchschnittlich noch immer knapp zwei Wochen länger als die in den alten Bundesländern. Im vergangenen Jahr waren es im Osten 1432 Stunden, im Westen 1358 - eine Differenz von 74 Arbeitsstunden, wie aus Daten des Arbeitskreises Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder hervorgeht. Am längsten arbeiten demnach die Beschäftigten in Thüringen, am kürzesten die Bremer.

Die Arbeitszeitforscherin Susanne Wanger vom Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) nannte in der "Thüringer Allgemeinen" zwei Ursachen. Ostdeutsche seien eher in Vollzeit beschäftigt. Und sie hätten wegen der geringen Tarifbindung der Betriebe im Osten "höhere Wochenarbeitszeiten und niedrigere Urlaubsansprüche".

Der Ost-West-Abstand von etwa zwei Wochen besteht seit Jahren. Nach den im März vorgelegten Zahlen des Arbeitskreises arbeiten die Beschäftigten in Thüringen pro Jahr 1454 Stunden, es folgen die fünf anderen neuen Bundesländer. Von den Bewohnern westdeutscher Bundesländer arbeiten die Hamburger am meisten (1405 Stunden); am wenigsten die Bewohner Bremens (1329). Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 1371 Stunden.

Arbeitsstunden in den Bundesländern pro Jahr

Bundesland
Stunden
Thüringen 1454
Brandenburg 1445
Sachsen-Anhalt 1436
Sachsen 1432
Mecklenburg-Vorpommern 1429
Berlin 1409
Hamburg 1405
Bayern 1377
Hessen 1372
Schleswig-Holstein 1368
Baden-Württemberg 1363
Niedersachsen 1353
Rheinland-Pfalz 1341
Nordrhein-Westfalen 1334
Saarland 1331
Bremen 1329
Durchschnitt 1371

Quelle: Arbeitskreis Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder

ade/dpa



insgesamt 77 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
suep 13.07.2015
1. Vielleicht weil
das Gehalt in Ostdeutschland noch immer niedriger ist als in Westdeutschland? Es ist eine Schande, dass es nach 25 Jahren immer noch einen Ost- und West Tarif und - Renten gibt. Gruss ein Wessi
Wichlinghauser 13.07.2015
2. Öffentlicher Dienst
Vergesst bitte nicht zu erwähnen, dass die Beamten in NRW dank der Vollpfosten in der Landesregierung seit Jahren 41 Std./Woche arbeiten müssen. Ohne höhere Besoldung. Einfach nur so. Just for Willkür.
seiplanlos 13.07.2015
3. und wo ist die aufbereitung der zahlen?
also wirklich spiegel! das sind jetzt einfach mal zahlen hinger*tzt ohne etwas zu hinterfragen oder deutlich zu machen. wie werden die zahlen z.B. ermittelt? was wären die regelmäßigen arbeitsstunden bei einer 40 stunden vollzeit woche? (finanzamt aktzeptiert 220 arbeitstage im jahr => *8 stunden = 1760 stunden! abgesehen vom absolutem durchschnitt. Wie ist die verteilung über vollzeit und teilzeit? was passiert, wenn man z.B. den Öffentlichen dienst raus rechnet, da dieser überregionale arbeitgeber separat gesehen werden kann. wie wird schwarzarbeit berücksichtig?
Münchner MV 13.07.2015
4.
Wenn ich das Thema der unterschiedlichen Gehälter schon wieder hier lese, könnt ich narrisch werden. Ja im "Westen" verdient man im Schnitt mehr. Reicht das auch, um die höhren Lebenshaltungskosten auszugleichen? Nein. Wenn man alleine nur die Kosten für Mieten oder Eigentumswohnungen von Städten im "Osten" mit München vergleicht hat sich das mit dem "Mehrverdienst im Westen". Man verdient längst nicht "so viel mehr", als alleine an "Mehrkosten" für Miete oder Eigentum entstehen. Und das ist nur die Spietze des finanziellen Eisbergs... Liebe Grüße a Münchner.
Hubatz 13.07.2015
5. Tja...
Ich arbeite bei einer Firma, die Abteilungen in Ost- und Westdeutschland hat. Alle machen die gleiche Arbeit. Verdienst West: 36.000 € / Jahr + Urlaubsgeld + Weihnachstsgeld bei einer 35h Woche Verdienst Ost: 22.500 € / Jahr, kein Urlaubsgeld, kein Weihnachtsgeld, 40h Woche Vielleicht daher?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.