Cambridge-Ökonom Chang Der Marktungläubige

Ha-Joon Chang ist ein Ketzer unter den Ökonomen. Er hält freie Märkte für eine Illusion, fordert mehr Staatseingriffe und Protektionismus. An der Elite-Uni Cambridge war der Koreaner damit lange ein Außenseiter - dann kamen die Krise und sein Buch "23 Lügen, die sie uns über den Kapitalismus erzählen".
Ökonom Chang: "Ich bekomme viel mehr Einladungen als früher"

Ökonom Chang: "Ich bekomme viel mehr Einladungen als früher"

Foto: Luca Bruno/ AP
Mehr lesen über