Rechnungshofbericht Strafrechtler sehen Untreueverdacht bei DIW-Chef

Die Posten sind fragwürdig - und sie waren teuer: Der Bundesrechnungshof bringt den Präsidenten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung weiter unter Druck. Die Finanzprüfer kritisieren Ausgaben in Höhe von sieben Millionen Euro. Strafrechtler sprechen gar von dem Verdacht der Untreue.
sam/ddp