Rekord-Arbeitslosigkeit Krise kostete weltweit 34 Millionen Jobs

Die Krise trifft die Arbeitsmärkte weltweit mit voller Wucht: 212 Millionen Menschen hatten Ende 2009 keinen Job. Seit dem Ausbruch der Finanzkrise gingen fast 34 Millionen Stellen verloren, heißt es in einer Studie der Internationalen Arbeitsorganisation Ilo.
Arbeitssuchende in New York: USA besonders betroffen

Arbeitssuchende in New York: USA besonders betroffen

dpa
mik/AFP/Reuters
Mehr lesen über