Deutliches Plus Bundesregierung beschließt Rentenerhöhung um bis zu 2,5 Prozent

Das Bundeskabinett hat eine Erhöhung der Renten beschlossen. Vom 1. Juli an bekommen Rentner in Westdeutschland 2,1 Prozent, im Osten sogar 2,5 Prozent mehr Geld.

Senioren am Bodensee: Mehr Geld für Rentner
DPA

Senioren am Bodensee: Mehr Geld für Rentner


Die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland können sich über mehr Geld freuen. Das Bundeskabinett hat einer Erhöhung der Renten zugestimmt. In Westdeutschland sollen die Altersbezüge zum 1. Juli um 2,1 Prozent steigen, in den neuen Bundesländern um 2,5 Prozent.

Die Rentner profitieren dabei von der guten wirtschaftlichen Lage. Denn die Anpassung der Altersbezüge orientiert sich an der Entwicklung der Bruttolöhne in Deutschland, steigende Löhne bedeuten auch mehr Geld für die Ruheständler.

Konkret bringt die Erhöhung bei einer Monatsrente von 900 Euro einen Bruttoaufschlag von 18,90 Euro im Westen und 22,50 Euro im Osten. Für die Rentenversicherung bedeutet die Anhebung jährliche Mehrausgaben von rund sechs Milliarden Euro.

Im vergangenen Jahr waren die Altersbezüge um 1,67 Prozent im Westen und um 2,53 Prozent im Osten der Bundesrepublik gestiegen.

kpa/Reuters/AFP/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 122 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Inselbewohner, 29.04.2015
1. Wahnsinn!
Ich hab mal schnell nachgerechnet und wenn ich richtig gelegen habe steigt meine Rente um rund 8,50€ Netto. Jetzt bin ich in der Bredoulie. Wie verprasse ich die jetzt? Aber ich will mich nicht beschweren. Über die Jahre hat man Bescheidenheit und Demut gelernt. Gruß HP
mipez 29.04.2015
2.
Positive Lohnentwicklung, dass ich nicht lache. Jetzt verstehe ich warum die GdL 5% mehr Lohn fordert, wird ja so oder so alles von außerhalb aufgefressen.
moritz1989 29.04.2015
3.
Ist doch lächerlich: Meine Generation kriegt kaum noch Rente und darf die dann auch noch zu 100% versteuern und die jetzigen Rentner kriegen 2,1% mehr, obwohl die Inflationsrate gerade mal die Hälfte beträgt. Dabei gehen 9,45% meines Gehalts jeden Monat an die Rentenversicherung. Ja die soziale Marktwirtschaft soll auch gleichzeitig sozial und gerecht sein, nur dürfen unsere Großeltern auf unsere Kosten leben - eher nicht gerecht oder?
bernd.stromberg 29.04.2015
4.
Zitat von InselbewohnerIch hab mal schnell nachgerechnet und wenn ich richtig gelegen habe steigt meine Rente um rund 8,50€ Netto. Jetzt bin ich in der Bredoulie. Wie verprasse ich die jetzt? Aber ich will mich nicht beschweren. Über die Jahre hat man Bescheidenheit und Demut gelernt. Gruß HP
Ihnen geht es mit Ihrer Rente ja noch gut - schauen Sie sich bitte mal an was mit jetziger Aussicht die Rentner in 30-50 Jahren erhalten werden. Die bekommen weniger, und es muss mehr davon versteuert werden. Dagegen ist die Situation heute Jammern auf hohem Niveau...
mik.a 29.04.2015
5. Und wo bleibt der Hacken?
eine Rentenerhöhung ist super. Aber viel davon werden die Renter bei den steigenden Preisen nicht haben. Kommt also aufs Gleiche hinaus
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.