Peinlicher Protest im EU-Parlament Jetzt haben sie den Salat

Salat im EU-Parlament soll künftig mehr kosten - ein Unding, finden die Mitarbeiter
DPA

Salat im EU-Parlament soll künftig mehr kosten - ein Unding, finden die Mitarbeiter

Von , Brüssel


Mitarbeiter des EU-Parlaments sollen jetzt mehr bezahlen für gesundes Gemüse in der Kantine. Das mögen sie nicht einfach hinnehmen - und müssen sich nun Spott gefallen lassen.

Europas Parlamentarier wollen gerne den ganzen Kontinent erziehen, wenn nicht gar die ganze Welt. Beliebte Themen in Ausschusssitzungen des Parlaments sind hehre Anliegen wie eine bessere Lebensmittelversorgung oder soziale Initiativen zur gerechten Verteilung knapper Ressourcen. Doch sollen diese Prinzipien etwa auch für das eigene Mittagessen gelten, speziell das Salatbuffet, hört der Spaß auf.

Bislang mussten die rund 6000 Parlamentsmitarbeiter in Brüssel und Straßburg den Preis für ihren Mittagssalat nach Tellergröße entrichten, ein ordentlich gefüllter Teller kostete lediglich etwas mehr als zwei Euro.

Trotzdem kam es zu unangenehmen Nebeneffekten, wie Eingeweihte berichten: Mitarbeiter füllten Teller bis obenhin, sie versteckten zudem Eier und ähnlich sonderzahlungspflichtige Kostbarkeiten unter Salatblättern. Nun will die Verwaltung einschreiten und das gesunde Essen nach Gewicht berechnen - die Konsequenz: Ein vergleichbar gefüllter Teller kostet auf einmal das Dreifache, also etwa skandalöse sechs Euro.

Die Verwaltung argumentiert mit hehren Zielen: Man wolle einfach die Verschwendung von Lebensmitteln um 20 Prozent reduzieren. An das Anliegen erinnern auch Plakate in den Mitarbeiterkantinen.

Doch die Beamten haben wohl nicht erwartet, was für einen Salat sie sich damit einbrocken. In Massen-E-Mails kämpfen Mitarbeiter um ihr Recht auf übervolle und billige Salatteller. In einer E-Mail heißt es empört, man wolle wohl alle Parlamentsangestellten zu schlechten Menschen abstempeln, nur weil sie Salat für 2,10 Euro essen dürften.

"Diese Inflation der Lebensmittelpreise"

Andere sahen die Euro-Bürokraten als Schuldige an, etwa ein Mitglied der britischen Anti-EU-Bewegung UKIP: "Diese Inflation der Lebensmittelpreise", schrieb er, "verdanken wir schlicht der gemeinsamen Agrarpolitik der EU mit all ihren Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften und der ganzen grünen Agenda." Ein anderer schlug sarkastisch vor, man solle doch nun auch drastische Strafen einführen für Mitarbeiter, die nicht zum Büro radelten oder ihren Müll nicht vorschriftsgemäß sortierten.

Auf Twitter kursiert bereits der Hashtag "Saladrevolution". Dort wurde gefeiert, dass die britische Internetseite Huffington Post das Thema aufgriff. Andere Nutzer posteten mehr oder weniger geschmackvolle Bilder, die Salatschalen zeigen, die von Panzern überrollt zu werden drohen.

Doch hilft all dies kurz vor der Europawahl dem Ansehen des ohnehin oft kritisierten EU-Parlaments? "Sie wissen einfach nicht, wie gut sie es haben", schreibt kopfschüttelnd Internetnutzer Luke Richer auf Twitter.

Ein anderer höhnt, die EU-Mitarbeiter sollten sich doch neben regulären Salatpreisen auch mal an ganz normale Steuersätze gewöhnen. Und natürlich melden sich auch auf Twitter Europaskeptiker zu Wort: "So froh, dass diese nicht gewählten Mitarbeiter endlich normale Preise bezahlen müssen", schreibt theonlywayisUKIP. "Vielleicht könnten wir jetzt auch auf einen Rabatt auf unseren EU-Beitrag von 55 Millionen Pfund pro Tag bekommen?"



Diskutieren Sie mit!
64 Leserkommentare
alexxa2 28.04.2014
fallaway 28.04.2014
dt59258402 28.04.2014
meinungs_macher 28.04.2014
ympertrymon 28.04.2014
privado 28.04.2014
sch123 28.04.2014
cave100 28.04.2014
H-Vollmilch 28.04.2014
humpalumpa 28.04.2014
Brennstoff 28.04.2014
Lok Leipzig 28.04.2014
mikahi 28.04.2014
spiegelleser987 28.04.2014
von_oz 28.04.2014
helle_birne 28.04.2014
dukat 28.04.2014
Hermla 28.04.2014
Thorkh@n 28.04.2014
mikahi 28.04.2014
tgu 28.04.2014
dasistdasende 28.04.2014
wug2012 28.04.2014
isegrim der erste 28.04.2014
fallaway 28.04.2014
barney9 28.04.2014
ttvtt 28.04.2014
MKP 28.04.2014
minero10 28.04.2014
CaptainSubtext 28.04.2014
Othello 28.04.2014
medley63 28.04.2014
muckraker 28.04.2014
The_Hobbit 28.04.2014
marisabella 28.04.2014
hruprecht 28.04.2014
micromiller 28.04.2014
no-panic 28.04.2014
thomas_gk 28.04.2014
Fricklerzzz 28.04.2014
principezinho 28.04.2014
bru1050 28.04.2014
mikahi 28.04.2014
fam.weber11 28.04.2014
Wheredoyouwanttogotoday? 28.04.2014
powerranger 28.04.2014
jupp78 28.04.2014
ein-berliner 28.04.2014
Ottokar 28.04.2014
Koana 28.04.2014
fuenfegeradeseinlassen 28.04.2014
hhilscher 28.04.2014
Celestine 28.04.2014
Hamstedt 28.04.2014
Waudel 28.04.2014
awoth 28.04.2014
james-100 28.04.2014
james-100 28.04.2014
ein-berliner 28.04.2014
tweet4fun 28.04.2014
bruno09 29.04.2014
panzerknacker51 29.04.2014
piet12 29.04.2014
Wladimir_Andropowitsch 30.04.2014

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.