Bei Menschenrechtsverletzungen EU-Staaten einigen sich auf neues Sanktionsinstrument

Einzelpersonen sollen bei schweren Menschenrechtsverletzungen künftig weltweit von der EU sanktioniert werden können. Geplant sind Einreiseverbote oder das Einfrieren von Vermögen.
Wladimir Putin: EU erließ bereits Einreise- und Vermögenssperren gegen Vertraute des russischen Präsidenten nach Nawalny-Anschlag

Wladimir Putin: EU erließ bereits Einreise- und Vermögenssperren gegen Vertraute des russischen Präsidenten nach Nawalny-Anschlag

Foto: ALEXEI NIKOLSKY/ AFP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

apr/dpa/AFP