Schuldenkrise in Europa Rating-Riese Fitch straft Spanien und Italien ab

Rundumschlag des Rating-Riesen: Fitch hat Spaniens Bonität um zwei Noten gesenkt - schätzt die Staatsanleihen des Krisenlandes aber immerhin noch als sicher ein. Italiens Kreditwürdigkeit stufte die Agentur ebenfalls herab, Papieren aus Portugal droht das Ramschniveau.

Protestierende in Madrid: Ausblick bleibt negativ
REUTERS

Protestierende in Madrid: Ausblick bleibt negativ


New York - Bislang hatte Spanien die zweitbeste Bonitätsnote - nun hat die Rating-Agentur Fitch die Kreditwürdigkeit des Landes gesenkt. Die Bonität Spaniens werde mit "AA-" bewertet und damit zwei Stufen niedriger als bisher, teilte die Agentur mit. Auch Italien wird von Fitch um eine Note herabgestuft, nachdem zuvor bereits Standard & Poor's und Moody's diesen Schritt vorgenommen hatten.

Bereits Mitte September hatte Fitch den Ausblick für Spanien als negativ eingestuft - eine Einschätzung, die die Konkurrenz von Moody's schon im Dezember 2010 bekanntgab. Fitch rechnet zudem damit, dass das spanische Wirtschaftswachstum bis 2015 weiter unter zwei Prozent liegen wird. Die Arbeitslosigkeit, die derzeit rund 20 Prozent beträgt, werde hoch bleiben. Der Ausblick für die viertgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone ist laut Fitch daher weiter trübe.

Dennoch stuft die Agentur die spanischen Staatsanleihen weiter als sicher ein - "AA-" bezeichnet immerhin noch die vierthöchste Bonitätsnote. Allerdings habe die Verschärfung der Schuldenkrise in der Euro-Zone negative Auswirkungen auf das Land. Spanien hatte das "AAA" - die höchste Bewertung der Kreditwürdigkeit - bereits im Mai 2010 verloren.

Weniger überraschend ist die Absenkung der Kreditwürdigkeit Italiens um eine Stufe. Erst am Dienstag hatte Moody's sein Rating gesenkt, ebenso wie zuvor bereits Standard & Poor's. Fitch vergibt nun die fünfthöchste Bonitätsnote "A+" für das hochverschuldete Land. Die Agentur begründete den Schritt mit der hohen Schuldenlast, dem geringen Wachstum und damit, dass komplexe Lösungen nötig seien, um die finanziellen Schwierigkeiten Italiens zu beheben und um das Vertrauen der Investoren zurückzugewinnen.

In einer dritten Entscheidung beließ Fitch den Ausblick für Portugal auf negativ. Weitere Schritte für die Kreditwürdigkeit des Landes will die Agentur im vierten Quartal 2011 mitteilten. Portugal, das bereits unter den Euro-Rettungsschirm EFSF geschlüpft ist, verfügt mit der Note "BBB-" über eine wesentlich schlechtere Bonität als Italien und Spanien. Die Note liegt nur einen Schritt über dem sogenannten "Ramschniveau", mit dem Rating-Agenturen besonders riskante Anlagen kennzeichnen.

Spanien, Italien und Portugal kämpfen derzeit mit den Folgen der Schuldenkrise. Die Folgen einer Herabstufung durch eine Rating-Agentur könnten gravierend sein, dem betroffenen Land drohen dann höhere Zinsen bei der Aufnahme neuer Kredite. Je schlechter die Kreditwürdigkeit, desto größer erscheint die Gefahr, dass Gläubiger ihr Geld nicht wiedersehen. Dieses Risiko lässt sich der Geldgeber durch höhere Zinsen bezahlen

Alle drei Entscheidungen teilte die Agentur am Freitagabend in einem Abstand von nur wenigen Minuten mit. An den Finanzmärkten kam der Euro spürbar unter Druck. In kurzer Zeit gab er mehr als einen Cent nach und stand zuletzt bei 1,3380 Dollar. Sichere Anlagen wie deutsche Staatsanleihen erhielten hingegen Zulauf.

fdi/Reuters/dapd/dpa-AFX

insgesamt 39 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Triple_AAA 07.10.2011
1. Mit
Zitat von sysopRundumschlag des Rating-Riesen: Fitch hat Spaniens Bonität um zwei Noten gesenkt - schätzt die Staatsanleihen des Krisenlandes aber immerhin noch als sicher ein. Italiens Kreditwürdigkeit stufte die Agentur ebenfalls herab, Papieren aus Portugal droht das Ramschniveau. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,790631,00.html
der nächsten Erweiterung-/Aufblähung des Rettungsschirms sollte Deutschland das Rating A+ anstatt AAA bekommen, dann darf es nicht mehr bürgen.
stanislaus2 07.10.2011
2. Blöde Formel: "Straft ab".
Das ist doch totaler Unsinn. Die Ratingagenturen bewerten nun das Risiko von Krediten an diese Staaten höher. Das ist alles.
Hubert Rudnick, 07.10.2011
3. Rating-Argenturen
Zitat von sysopRundumschlag des Rating-Riesen: Fitch hat Spaniens Bonität um zwei Noten gesenkt - schätzt die Staatsanleihen des Krisenlandes aber immerhin noch als sicher ein. Italiens Kreditwürdigkeit stufte die Agentur ebenfalls herab, Papieren aus Portugal droht das Ramschniveau. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,790631,00.html
Mir scheint es, als hätten sich all die Rating-Argenturen nun langsam warmgearbeitet. Jungs packt es an, es gibt noch viel zu tun. HR
fleischwurstfachvorleger 07.10.2011
4. Und was ist mit Irland???
Zitat von sysopRundumschlag des Rating-Riesen: Fitch hat Spaniens Bonität um zwei Noten gesenkt - schätzt die Staatsanleihen des Krisenlandes aber immerhin noch als sicher ein. Italiens Kreditwürdigkeit stufte die Agentur ebenfalls herab, Papieren aus Portugal droht das Ramschniveau. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,790631,00.html
Wurde ja erst im Juli von Moodys herabgestuft und jetzt 2,5 Monate später meldet sich der Staat als gesundet zurück. Wer wertet eigentlich endlich die Ratingagenturen ab???
Der_Kritiker, 07.10.2011
5. Spekulation der Banken
Zitat von sysopRundumschlag des Rating-Riesen: Fitch hat Spaniens Bonität um zwei Noten gesenkt - schätzt die Staatsanleihen des Krisenlandes aber immerhin noch als sicher ein. Italiens Kreditwürdigkeit stufte die Agentur ebenfalls herab, Papieren aus Portugal droht das Ramschniveau. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,790631,00.html
Es scheint so, als wollten die US Ratingagenturen von den US Problemen ablenken und die Basis für weitere Spekulationen schaffen. Es wird Zeit dass bestimmte Spekulationen ebntweder sehr hoch besteuert oder gar ganz verboten werden. Auch wenn das Kapital International ist und rund um die Welt angelegt wird. Wir brauchen endlich ein scharfes und nicht viele stumpfe Schwerter. Wann begreifen das die Regierungen endlich. Die derzeitge teilweise nicht nachvollziehbare Bewertung der Ratingagenturen, die außerdem noch - wenn auch nur teilweise - von Privatinvestoren aus dem Banken- und Investmentbsnken Bereich - finanziert werden, gehört so untersagt. Es ist zwar richtig, dass die europäischen Länder sehr hohe Schulden haben und dass das Wirtschaftswachstum extrem zurückgeht, aber das alles ist nicht erst seit heute bekannt. Trotzdem erfolgen jetzt erst diese Abstufungen. Das ich nicht mehr nachvollziehbar. Es sieht tatsächlich so aus, als wolle jemand ungeheuer reich durch Marktmanipulationen werden. Das gehört unterbunden. Wenn wir als Normalverbraucher uns aber nicht rühren, so wie die Demonstranten auf der Wallstreet, dann sind wir es selbst schuld. ________ Piratenpartei zeigt doch mal was ihr könnt ______
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.