Schwarzbuch Wo Steuergelder im Nichts versickern

Abschüssige Sportplätze, Stadiontribünen ohne Sicht auf das Spielfeld oder maßlos überteuerte Kunstzentren: In seinem jährlichen "Schwarzbuch" prangert der Bund der Steuerzahler besonders haarsträubende Beispiele von Steuerverschwendung an.
Baustelle Eisstadion: In Augsburg wurden laut Steuerzahlerbund Plätze ohne Sicht gebaut

Baustelle Eisstadion: In Augsburg wurden laut Steuerzahlerbund Plätze ohne Sicht gebaut

Foto: dapd

Berlin - Es war auch diesmal wieder schlimm mit der Steuerverschwendung. So zumindest steht es im Schwarzbuch "Die öffentliche Verschwendung 2011", das der Bund der Steuerzahler am Donnerstag in Berlin präsentiert hat.

Nun ist das Mahnen die ureigenste Aufgabe des Steuerzahlerbundes. Auch dieses Jahr wurde sein Präsident Karl Heinz Däke nicht müde zu betonen, wie großzügig die öffentliche Hand mit Steuergeld umgehe. Dabei müsse man doch gerade in Zeiten der Schuldenkrise sparen.

Einige besonders krasse Beispiele öffentlicher Steuerverschwendung präsentierte Däke am Donnerstag. Überraschenderweise waren in diesem Jahr keine aufwendigen Politikerreisen auf Steuerzahlerkosten dabei. Dafür gab es zahlreiche andere unnötig teure Projekte von Bund, Ländern und Kommunen.

SPIEGEL ONLINE zeigt die haarsträubendsten Beispiele.

Fotostrecke

Öffentliche Verschwendung: Hier stecken Steuergelder

Foto: dapd
stk/dpad/dpa/AFP
Mehr lesen über