Schweizer Großbank UBS muss rund 4500 Kundendaten an USA rausrücken

Das Schweizer Parlament hat nach jahrelangem Streit entschieden: Die Großbank UBS muss über 4450 Daten von mutmaßlichen amerikanischen Steuersündern an die US-Behörden weitergeben. Der Vertrag bedeutet eine wesentliche Aufweichung des Schweizer Bankgeheimnisses.
UBS-Zentrale in Zürich: Die Bank muss über 4450 Kundendaten an die USA weiterleiten

UBS-Zentrale in Zürich: Die Bank muss über 4450 Kundendaten an die USA weiterleiten

Foto: REUTERS
lgr/Reuters/dpa/apn