Arbeitsmarkt Spaniens Arbeitslosigkeit fällt auf den niedrigsten Stand seit sieben Jahren

Die Arbeitslosenquote in Spanien ist auf den niedrigsten Stand seit 2009 gefallen. Doch noch immer haben Millionen Menschen keine Arbeit.
Arbeitslose in Spanien

Arbeitslose in Spanien

Foto: Paul White/ AP/dpa

Die Arbeitslosenquote in Spanien ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als sieben Jahren gefallen. Sie verringerte sich im vierten Quartal 2016 auf 18,6 Prozent, wie das nationale Statistikamt am Donnerstag mitteilte.

Zum Vergleich: In der Hochphase der Euro-Schuldenkrise hatte die spanische Arbeitslosenquote 2013 zeitweise Werte von über 26 Prozent erreicht.

Trotz des Rückgangs ist sie noch immer die zweithöchste in der Europäischen Union. Nur in Griechenland ist die Lage schlechter.

Die Wirtschaft Spaniens wächst nach einer Rezession mittlerweile wieder kräftig. Beflügelt wird der Aufschwung durch das boomende Geschäft mit Urlaubern.

hej/Reuters/dpa-AFX