Spar-Gipfel geplatzt Griechenland könnte im Juni das Geld ausgehen

Griechenland muss radikal sparen - doch die Parteien des Landes bekommen keine Einigung hin: Ein Krisengipfel bei Präsident Papoulias ist geplatzt. Nun ist fraglich, ob Währungsfonds und Europäische Union erneut Hilfsgelder lockermachen. Die Regierung in Athen warnt vor einer Staatspleite.
Akropolis in Athen: Radikaler Protest gegen das Sparpaket im ganzen Land

Akropolis in Athen: Radikaler Protest gegen das Sparpaket im ganzen Land

Foto: ORESTIS PANAGIOTOU/ dpa
wal/dpa/Reuters
Mehr lesen über