Bundesverfassungsgericht Sparkasse darf Kundin vorerst als Kunde anreden

Klage wegen Mängeln in der Begründung abgewiesen: Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass eine Sparkasse Marlies Krämer weiter Kunde nennen darf. Ein Neuanlauf könnte sich aber lohnen.
Marlies Krämer klagte schon vor dem Bundesgerichtshof, der ihre Klage 2018 verhandelte

Marlies Krämer klagte schon vor dem Bundesgerichtshof, der ihre Klage 2018 verhandelte

Foto: 

Uli Deck/ dpa

kko/dpa