Kosten der Coronakrise Bundestagsgutachten schürt Zweifel an Vermögensabgabe

SPD-Chefin Saskia Esken will Reiche mit einer einmaligen Corona-Abgabe zur Kasse bitten - doch Bundestagsjuristen halten das offenbar für rechtlich problematisch.
Will eine Reichenabgabe: SPD-Chefin Saskia Esken

Will eine Reichenabgabe: SPD-Chefin Saskia Esken

Foto: Ronny Hartmann/ picture alliance/dpa
beb/dpa