Wahldesaster Die Selbstzerstörung der SPD

Die SPD unterschätzt, welch dramatischen Bruch es mit ihrer Wählerschaft in der Zeit von Rot-Grün gegeben hat. Nie zuvor und nie mehr danach wurde die eigene Klientel so hart abgehängt wie damals.
    • E-Mail
    • Messenger
    • WhatsApp

Der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder bei einem Auftritt in Hamburg 2003: Was "der gute Agenda-Kanzler zu seiner Zeit dann noch beschließen ließ", hat einen "ohnehin schon fatalen Trend womöglich entscheidend verschärft", schreibt Thomas Fricke in dieser Kolumne

Foto: Kay Nietfeld/ dpa
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE