Höchstrichterliches Urteil Hartz-IV-Kindern steht ausreichend großes Bett zu

Dreijährige Kinder müssen nicht in einem Gitterbettchen für Babys schlafen, auch wenn ihre Eltern auf Hartz IV angewiesen sind. Das hat das Bundessozialgericht entschieden. Zuvor hatten Behörden und Gerichte einer alleinerziehenden Mutter die Kostenübernahme grundsätzlich verwehrt.
Bundessozialgericht in Kassel: Jugendbett als dem Grunde nach angemessene Anschaffung

Bundessozialgericht in Kassel: Jugendbett als dem Grunde nach angemessene Anschaffung

Foto: DPA
fdi/dpa/AFP