Von Juli an teurer Schwarzfahren kostet jetzt 60 Euro

Kein Ticket gekauft? Das kostet seit 1. Juli 60 Euro statt bisher 40 Euro. Schwarzfahrer sollen durch die abschreckende Wirkung bekehrt werden, Verbraucherschützer kritisieren die Erhöhung.

Straßenbahn in Stuttgart: Auch wer sein Ticket abzustempeln vergisst, fährt schwarz
DPA

Straßenbahn in Stuttgart: Auch wer sein Ticket abzustempeln vergisst, fährt schwarz


Schwarzfahrer müssen von sofort an tiefer in die Tasche greifen: Zum ersten Mal seit zwölf Jahren ist das "erhöhte Beförderungsentgelt" angehoben worden - von bislang 40 auf nun 60 Euro. Zahlen muss, wer in Bus oder Bahn ohne Ticket erwischt wird oder seinen Fahrschein nicht ordnungsgemäß entwertet hat.

Allerdings schaffen nicht alle Verkehrsbetriebe die Umstellung rechtzeitig. Im Fernverkehr der Deutschen Bahn, in Hamburg, München und im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr gelten die Änderungen beispielsweise erst ab August, in Berlin dagegen schon jetzt.

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und das Verkehrsministerium erhoffen sich von den 60 Euro eine stärker abschreckende Wirkung. Durch Schwarzfahrer entgehen den Unternehmen laut VDV jedes Jahr rund 350 Millionen Euro. Verbraucherschützer und der Fahrgastverband Pro Bahn kritisieren, dass die Erhöhung auch diejenigen treffe, die sich nicht in den komplizierten Tarifsystemen zurechtfinden oder am Automaten scheitern.

kpa/dpa-AFX

Mehr zum Thema


insgesamt 38 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ismirschlecht 01.07.2015
1. Abschreckend ...
... sind vor allem Automaten, die keine vernünftige Tariferklärung liefern, widersprüchliche Tarifregelungen und undurchschaubare Tarifgebiete. Soll mit den 60 Euro die Usability finanziert werden? Weil: Die ist grottenschlecht und voller Fallstricke!
avoidmyrage 01.07.2015
2. Lohnt sich immer noch
Wenn man sich etwas clever anstellt. Das einzige was das ändern wird sind häufigere Kontrollen und das wird nicht passieren. Viel Spaß beim schwarzfahren.
oli345 01.07.2015
3.
Da ist Falschparken billiger.
DirkSt 01.07.2015
4. Sowas wird bundesweit ...
...festgelegt? Ich dachte, das stünde jedem Unternehmen frei und es gäbe lediglich so etwas wie ein "Branchen-Kartell"? Entsprechend ist die Meldung doch etwas sehr allgemein.
anderermeinung 01.07.2015
5. nicht
Kontrollen sind unpopulär, umverteilen/Preise erhöhen ist einfacher.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.