Armut in Süditalien: "Alle, wirklich alle wollen weg"
epa Circo Fusco/ picture-alliance/ dpa
Fotostrecke

Armut in Süditalien: "Alle, wirklich alle wollen weg"

Verarmung Italiens Süden stirbt

Hohe Arbeitslosigkeit, schlechte Schulen, korrupte Verwaltung: Den Italienern im Süden des Landes geht es schlecht. "Sogar die Mafia macht sich davon", schreibt der Bestsellerautor Roberto Saviano - denn es gibt "nichts mehr zu melken".
Anzeige