Trotz Finanzkrise US-Großbanken drehen Geldhahn auf

Die Aussichten für die Weltwirtschaft sind düster, umso überraschender ist der neue Kurs von US-Großbanken wie Citigroup oder JP Morgan: Trotz Krise vergeben sie wieder mehr Kredite. Die Geldhäuser sprechen von einem vorsichtigen Aufschwung.

Citigroup-Logo: US-Institute verleihen wieder mehr Geld
REUTERS

Citigroup-Logo: US-Institute verleihen wieder mehr Geld


Hamburg - Die Meldung passt so gar nicht in die Zeit - und gerade deshalb macht sie etwas Mut: In Amerika verleihen große Banken wieder deutlich mehr Geld als noch vor einem Jahr - trotz Weltfinanzkrise, schwächelnder Wirtschaft und einer enorm hohen Arbeitslosigkeit. Das berichtet die "New York Times" in ihrem Blog "Dealbook".

  • Die Großbank Wells Fargo Chart zeigen teilte mit, sie habe im Vergleich zum Vorjahr acht Prozent mehr Kredite an kleine Unternehmen vergeben; das Kreditvolumen für größere Firmen wachse ebenfalls seit 14 Monaten kontinuierlich.
  • Die Citigroup Chart zeigen erklärte am Montag, sie habe ihre Kredite in fast allen Sektoren hochgefahren, nannte aber keine konkreten Zahlen.
  • Nach Angaben der US-Notenbank Fed ist das Volumen für Unternehmenskredite seit Oktober 2010 um 7,2 Prozent gestiegen.
  • Auch das Volumen der Privatkredite wächst laut Fed seit dem zweiten Quartal 2011.
  • Insgesamt befinde sich das Niveau der Kredite fast wieder auf dem Niveau von Mitte 2007; seinerzeit war in den USA der Immobilienmarkt zusammengebrochen.

Zwar muss man diese Zahlen mit Vorsicht genießen: So vergeben die Banken noch immer vergleichsweise wenige Immobilienkredite; und sie bevorzugen beim Geldverleih noch immer deutlich größere Unternehmen und wohlhabende Privatkunden. Die Kreditvergabe reiche noch nicht aus, um der Konjunktur einen spürbaren Schub zu geben, sagte Bernard Baumohl, Chefökonom beim Finanzdienstleister Economic Outlook Group, laut "Dealbook".

"Es sieht aus, als erhole sich die Konjunktur"

Dennoch sind die Zahlen ein Lichtblick. Und die Bankenbosse nutzen sie gern, um das ramponierte Image ihrer Institute aufzubessern. Zwar sei die Konjunktur nach wie vor enorm krisenanfällig, sagte der Chef von JP Morgan, Jamie Dimon. "Aber es sieht so aus, als erhole sie sich weiter." Wells-Fargo-Chef Timothy Sloan sagte, die Kreditvergabe werde in den kommenden Monaten weiter wachsen.

Analysten haben für den wachsenden Geldverleih mehrere Erklärungen. Manche Kunden nutzen ihrer Ansicht nach die ultraniedrigen Zinsen aus. Die Fed hatte den Leitzins auf fast null Prozent gesenkt, entsprechend günstig können die Banken ihre Kredite vergeben. Andere werten die Entwicklung als Zeichen, dass die Hiobsbotschaften zur Krise übertrieben sind.

Dass die Banken selbst den Kredithahn aufdrehen, ist nur natürlich. Immerhin machten sie rund 70 Prozent ihrer Umsätze mit diesem Geschäft, sagte Gerard Cassidy, Analyst bei RBC Capital Markets, laut "Dealbook".

ssu

Mehr zum Thema


insgesamt 42 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Gebetsmühle 18.10.2011
1. geldhan auf?
Zitat von sysopDie Aussichten für die Weltwirtschaft sind düster, umso überraschender ist der neue Kurs*von US-Großbanken*wie Citigroup oder JPMorgan: Trotz Krise vergeben sie*wieder mehr Kredite. Die Geldhäuser sprechen von einem vorsichtigen Aufschwung. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,792383,00.html
dann halt ich mal meinen hut drunter.
goethestrasse 18.10.2011
2. Was wir zur Zeit haben ist...
..ein heisser Tanz auf dem Vulkan, der mit gesundem Menschenverstand nichts mehr zu tun hat. Der Irrsin, die Geldmenge aufzublasen, sie gar explodieren zu lassen fürhtr definitiv ins Chaos. Die horrenden Beträge aus der Parallelwelt der Banken werden die Realwirtschaft erreichen, wenn die ersten Garantien fällig werden. Au weia.
Mr Bounz 18.10.2011
3. Nö, keine Lust auf Titel
Den 5 Jahresplan kennt man doch eher aus dem Sozialismus, aber scheinbar setzt sich dieses Denken immer stärker auch bei den Kapitalisten durch. Wenn das Ziel die nächste Banken und Schuldenkriese ist, Ja dann sind wir wieder auf einem guten Weg das 5 Jahres Ziel zu erfüllen. Auf pump finanziertes Wachstum ist KEIN Wachstum!!
roland.vanhelven 18.10.2011
4. war klar
wei Greenspan schon sagte - wir koennen immer geld drucken. das fuehrt natuerlich zu einer hyper inflation und fuehrt umso schneller die geplante imlosion der wirtschaft und des dollars. und da wir einen Goldman Sachs schergen als EZB chef haben akzeptieren muessen, koennen Sie sich an einem funger abzaehlen, was hier in Europa passieren wird. ist ja schon in vollem gange...
nahal, 18.10.2011
5. nachdenken
Zitat von sysopDie Aussichten für die Weltwirtschaft sind düster, umso überraschender ist der neue Kurs*von US-Großbanken*wie Citigroup oder JPMorgan: Trotz Krise vergeben sie*wieder mehr Kredite. Die Geldhäuser sprechen von einem vorsichtigen Aufschwung. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,792383,00.html
Hier zeigt sich wie kopflos die hier geführte Debatte geführt wird. Der Artikel, wie die Mehrheit der hier zun lesenden Beiträgen (bezogen auf die Bankenkrise) vermischen Äpfeln mit Birnen. Es geht dabei um zwei völlig unterschiedliche Krisen mit völlig unterschiedlichen Ursachen: Die US-Bankenkrise und die europäische Bankenkrise sind nicht gleich und haben nicht die gleichen Ursachen. Die US-Krise ist einem Crash der Immobilien geschuldet, die europäische einer Staatsverschuldung. Die US-Banken wurden rekapitalisiert und können heute wieder kredite vergeben. Die europäischen Banken werden in deren Fähigkeit, der Wirtschaft notwendige Finanzmittel zu Verfügung zu stellen, in einer Art Hexenjagd, behindert.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.