Trotz Krise Rating-Riese stellt Polen bessere Note in Aussicht

Ganz Europa zittert vor Standard & Poor's. Ganz Europa? Nein! Während die amerikanische Rating-Agentur fast allen Staaten der Euro-Zone mit Herabstufung gedroht hat, stellt sie dem Boomland Polen angeblich sogar eine Verbesserung der Bonitätsnote in Aussicht.

Warschau - Seit kurzem hat Europa ein neues Wirtschaftswunderland. Damit ist nicht etwa Deutschland gemeint, sondern der Nachbar Polen. Um vier Prozent wird die Wirtschaft dort laut EU-Prognose in diesem Jahr wachsen, und selbst im wahrscheinlichen Krisenjahr 2012 soll es noch um 2,5 Prozent aufwärts gehen.

Kein Wunder, dass nun offenbar auch die Rating-Agenturen das Land entdeckt haben. Während die US-Agentur Standard & Poor's jüngst fast der gesamten Euro-Zone mit einer Herabstufung der Kreditwürdigkeit gedroht hat, stellt sie Polen offenbar eine Höherbewertung in Aussicht.

Wie die Zeitung "Rzeczpospolita" am Donnerstag berichtete, erwägt die Agentur, den Ausblick für das Land von "stabil" auf "positiv" anzuheben. Das wäre der erste Schritt zu einer besseren Bonitätsnote. Voraussetzung sei, dass die Regierung von Ministerpräsident Donald Tusk die angekündigten Strukturreformen zu Ende führe.

stk/dapd
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.