Wirtschaftskrise in der Ukraine Reformen oder Pleite

Der Präsident ist weg, die Probleme bleiben: Die neue Regierung in der Ukraine braucht 35 Milliarden Dollar, der Westen signalisiert Hilfe. Doch weder die USA noch Europa dürften Milliarden in die korrupte Wirtschaft pumpen - wenn nicht schnell harte Reformen kommen.
Schlange vor Geldautomat (in Lwiw): "Die Staatskassen sind leer"

Schlange vor Geldautomat (in Lwiw): "Die Staatskassen sind leer"

YURIY DYACHYSHYN/ AFP

Wirtschaftswachstum Ukraine (real, gegenüber Vorjahr)

2005 +2,7 %
2006 +2,3 %
2007 +7,9 %
2008 +2,3 %
2009 -14,8 %
2010 +4,1 %
2011 +5,2 %
2012 +0,2 %
2013 0,0 %
Quellen: IWF, Weltbank, bei Leistungsbilanzdefizit dazu auch Trading Economics
Ukraine: Kornkammer Europas
Sergei Grits/ AP
Fotostrecke

Ukraine: Kornkammer Europas

Devisenreserven Ukraine (in Milliarden Dollar, jeweils zum Jahresende)

2007 32,4
2008 31,5
2009 26,5
2010 34,6
2011 31,8
2012 24,5
2013 18,8
Ende Januar 2014 17,8
Ende Februar 2014 rund 15
Quellen: IWF, Weltbank, Bloomberg, Ukrainische Zentralbank

Leistungsbilanzdefizit Ukraine (von GDP)

2007 -3,7 %
2008 -7,0 %
2009 -1,5 %
2010 -2,2 %
2011 -5,5 %
2012 -8,4 %
2013 -7,9 % (geschätzt, endgültige Zahlen noch nicht veröffentlicht)
Quellen: IWF, Weltbank, bei Leistungsbilanzdefizit dazu auch Trading Economics