Mario Draghi EZB warnt vor Folgen politischer Krisen für die Eurozone

Die EZB hält am historisch niedrigen Leitzins fest, und ihr Präsident Mario Draghi bereitet die Eurozone auf eine schwache Konjunktur vor: Die Krisen in Syrien, im Irak und in der Ukraine bergen demnach "geopolitische Risiken".
EZB-Chef Draghi: Mahnung an Italien

EZB-Chef Draghi: Mahnung an Italien

Foto: DANIEL ROLAND/ AFP
mxw/dpa/Reuters