SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

25. September 2015, 16:56 Uhr

Historischer Uno-Gipfel

Die Welt könnte so schön sein

Von , New York

Mehr als 150 Staats- und Regierungschefs kommen zum größten Uno-Gipfel zusammen - mit einer ehrgeizigen Agenda: 17 Entwicklungsziele sollen die Welt bis 2030 von allem Übel befreien. Was davon ist realistisch? Der Faktencheck.

Normalerweise liegt der Hauptsitz der Vereinten Nationen abends im Dunkeln. Diese Woche jedoch erstrahlte der Komplex am East River in allen Farben: Eine gigantische Lichtschau illuminierte die Fassaden, 39 Stockwerke hoch. Dazu Symbole, Zahlen und Worte: "5 - Gender Equality"; "13 - Climate Action"; "1 - No Hunger."

Das Multimedia-Projekt unter Federführung von Regisseur Richard Curtis ("Vier Hochzeiten und ein Todesfall", "Bridget Jones") ist der Auftakt zum größten Uno-Gipfel, der je stattgefunden hat: Mehr als 150 Staats- und Regierungschefs werden ab diesem Freitag ein Paket aus sogenannten nachhaltigen Entwicklungszielen beraten, mit denen sie über die nächsten 15 Jahre hinaus eine bessere Welt schaffen wollen.

Hinter dem sperrigen Titel "Sustainable Development Summit" stecken handfeste, doch überambitionierte Vorgaben. Den Millenniumszielen von 2000, die mit durchwachsenem Erfolg abgelaufen sind, folgt somit das nächste Kapitel, das die Welt zusammenführen soll. 17 neue Ziele, 169 Unterziele, drei Missionen: "Extreme Armut beenden; Ungleichheit und Ungerechtigkeit bekämpfen; Klimawandel stoppen."

Schön gesagt. Seit mehr als drei Jahren debattiert, sollen die Ziele am Wochenende verabschiedet werden, von US-Präsident Barack Obama, Russlands Präsident Wladimir Putin, Bundeskanzlerin Angela Merkel und zahllosen Kollegen. Es soll "ein historischer Wendepunkt für unsere Welt" werden, so hofft Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon.

Damit der Mega-Gipfel nicht nur zur Show wird, haben sie einen prominenten Gastredner eingeladen, der den moralischen Anspruch vertreten soll: Kein Geringerer als Papst Franziskus wird das Treffen eröffnen - als erster Papst, der vor der Uno spricht.

Was verbirgt sich wirklich hinter der Agenda? Die 17 Ziele im Überblick - und die Fakten, wie es derzeit um die Probleme steht.

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung