Uno-Vorwürfe Drogengelder sollen Krisenbanken gerettet haben

Es sind schwere Vorwürfe gegen die Bankenbranche: Milliarden aus dem Drogenhandel seien zur Hochzeit der Finanzkrise ins internationale Bankensystem geflossen, erklärt das Uno-Büro zur Verbrechensbekämpfung. So manches Geldinstitut verdanke den Geldern gar das Überleben.
Drogenfund in Nicaragua: Geld aus der internationalen Kriminalität floss ins Finanzsystem

Drogenfund in Nicaragua: Geld aus der internationalen Kriminalität floss ins Finanzsystem

Foto: OSWALDO RIVAS/ REUTERS
ase