Urteil Papst-Witze rechtfertigen fristlose Kündigung

Witze über den Chef machen alle? Vermutlich. Doch wer für die katholische Kirche arbeitet, sollte sich davor besser hüten: Ein Caritas-Krankenpfleger hatte im Internet unter Pseudonym über den Papst gelästert. Bei derartigen Beleidigungen darf fristlos entlassen werden, entschied jetzt ein Gericht.
Papst Benedikt XVI. in Freiburg (Archivbild): Bei Papst-Satire droht die Kündigung

Papst Benedikt XVI. in Freiburg (Archivbild): Bei Papst-Satire droht die Kündigung

Foto: MIRO KUZMANOVIC/ AP
lgr/dpa/dapd