Verdi-Chef Bsirske verlangt Recht auf politischen Generalstreik

Frankreich dient als Vorbild: Die größte deutsche Einzelgewerkschaft Verdi möchte den Generalstreik als Mittel der politischen Auseinandersetzung legalisieren. Das Verbot von 1955 hält Gewerkschaftsführer Frank Bsirske für überholt.
Frank Bsirske: Der Verdi-Chef am 22. Oktober bei einer Kundgebung in Frankfurt

Frank Bsirske: Der Verdi-Chef am 22. Oktober bei einer Kundgebung in Frankfurt

Foto: dapd
rom/AFP/dapd
Mehr lesen über