Konjunktur-Länderranking Berlin und Sachsen sind Spitze beim Wachsen

Wer hätte das gedacht? Berlin ist Deutschlands Boom-Land. Nur in Sachsen wuchs die Wirtschaft 2016 so stark wie in der Hauptstadt. In einem anderen Bundesland stagnierte sie sogar. Die Deutschlandkarte.
Baustelle in Berlin

Baustelle in Berlin

Foto: Soeren Stache/ dpa

Um 1,9 Prozent ist die Wirtschaft in ganz Deutschland im vergangenen Jahr gewachsen - aber nicht überall gleichmäßig. Zwischen den einzelnen Bundesländern gibt es erhebliche Unterschiede, was die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts betrifft. In Berlin und Sachsen legte es um 2,7 Prozent zu, damit liegen die beiden Bundesländer an der Spitze, wie aus aktuellen Zahlen der statistischen Landesämter hervorgeht.

Außerdem schafften 2016 noch drei weitere Länder ein Wachstum oberhalb des Bundesschnitts: Baden-Württemberg, Bremen und Bayern. Die restlichen elf Bundesländer verzeichneten ein unterdurchschnittliches Wachstum - oder gar keins. Im Saarland stagnierte die Wirtschaft, das kleinste Flächenland liegt damit abgeschlagen auf dem letzten Platz der Rangliste. Das vorletzte Bundesland, Sachsen-Anhalt, schaffte immerhin noch ein Wachstum von 1,0 Prozent.

Dass ausgerechnet das Saarland als einziges Bundesland überhaupt kein Wirtschaftswachstum verzeichnete, ist eine kleine Überraschung, wenn man das Ergebnis der Landtagswahl am vergangenen Sonntag betrachtet. Da wurde die Große Koalition aus CDU und SPD von den Wählern nicht nur bestätigt, sondern gewann zusammengerechnet sogar deutlich an Stimmanteilen hinzu. Umfragen unter den Saarländern ergaben zudem eine extrem hohe Zufriedenheit mit der Landesregierung.

Der Blick auf die Deutschlandkarte zeigt: Tendenziell war das Wachstum vor allem im Süden und Südosten stark. Im Norden entwickelte sich die Konjunktur mit Ausnahme von Bremen durchweg unterdurchschnittlich. Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg belegten mit 1,3 beziehungsweise 1,4 Prozent hintere Plätze.

Sowohl für Berlin als auch für Sachsen ist es das erste Mal seit langer Zeit, dass sie die Länderrangliste anführen. Berlin verzeichnete zuletzt im Jahr 2005 das höchste Wachstum, damals reichte dafür ein Zuwachs von 1,7 Prozent. Sachsen genügten im Jahr 2003 sogar 1,1 Prozent für den Titel als wachstumsstärkstes Bundesland.

fdi
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.