Regierungskoalition Manager wünschen sich die Ampel

Die Deutsche Wirtschaft gilt gemeinhin als eher CDU-nah. Diesmal nicht, wie eine Umfrage unter 1500 Führungskräften belegt.
Maschinenbau: Kenia-Bündnis fällt durch

Maschinenbau: Kenia-Bündnis fällt durch

Foto: Marijan Murat/ dpa

Ein Bündnis aus SPD, Grünen und FDP wäre die bevorzugte Regierungskoalition der Führungskräfte deutscher Unternehmen. Wie das Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag der »Wirtschaftswoche« herausfand, bevorzugen 45 Prozent der deutschen Führungskräfte eine solche Ampelkoalition unter Führung der SPD. Lediglich 30 Prozent der Befragten sprachen sich demnach für eine Jamaikakoalition aus Union, Grünen und FDP aus.

Für die Umfrage befragte Civey insgesamt 1500 Führungskräfte aus der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Dienst sowie Selbstständige mit mehr als zehn Mitarbeitern.

Andere theoretisch mögliche Koalitionsoptionen spielten dabei nur eine untergeordnete Rolle: 13 Prozent sprachen sich für eine sogenannte Deutschlandkoalition aus Union, SPD und FDP aus. Eine Fortsetzung der Großen Koalition befürworteten sechs Prozent. Ein Kenia-Bündnis aus SPD, Union und Grünen wünschten sich lediglich zwei Prozent.

mik/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.