Spitzelaffäre Telekom wollte Bewegungsprofile von Journalisten und Aufsichtsräten erfassen

Journalisten bespitzelt, Maulwurf in Redaktion eingeschleust - und jetzt ein neuer Verdacht: Nach SPIEGEL-Informationen forderte die Telekom sogar Bewegungsprofile von Reportern und Aufsichtsräten an. Ermittler prüfen den Vorgang und nehmen die Ex-Konzernherren Ricke und Zumwinkel ins Visier.
Telekom-Zentrale in Bonn: "Einige Zeit bis zu handfesten Erkenntnissen"

Telekom-Zentrale in Bonn: "Einige Zeit bis zu handfesten Erkenntnissen"

Foto: DPA
Mehr lesen über