Sportgate-Pleite Verhinderte Boris Becker die Rettung?

Trotz Trainerstunden hat Jung-Unternehmer Boris Becker sein Sportportal an die Wand gefahren. Angeblich hätte er die Insolvenz abwenden können.


Boris Becker
DPA

Boris Becker

München - Ein Investor habe bereit gestanden, berichtet das Wirtschaftsmagazin "Focus-Money". Becker soll den vom Sportgate-Miteigentümer und Pixelpark-Chef Paulus Neef vorgeschlagenen Investor jedoch abgelehnt haben.

Die Schulden des Portals waren auch gar nicht so hoch. Die Verbindlichkeiten hätten sich lediglich auf 1,2 Millionen Mark belaufen, sagte der Sportgate-Vorstandsvorsitzende und ehemalige RTL-Geschäftsführer Helmut Thoma dem Magazin.

Um die Firma noch zu retten, müssten Becker und Neef dem Bericht zufolge bis zum 23. Juni zusammen sechs Millionen Mark nachschießen oder einen neuen Investor benennen.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.