Staatliche Unterstützung So bedürftig ist Deutschland

Jeder zehnte Bundesbürger braucht finanzielle Hilfe vom Staat. Das zeigt eine erstmals veröffentlichte Statistik, die im Detail enthüllt, wie viele Bedürftige in der Republik leben - und wie gravierend die Unterschiede zwischen einzelnen Bundesländern sind.


Berlin - 8,3 Millionen Deutsche haben Ende 2006 existenzsichernde Hilfen wie Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld erhalten - das sind 10,1 Prozent der Bevölkerung. Das teilte das Statistische Bundesamt an diesem Donnerstag mit. Es ist die erste Erhebung dieser Art in Deutschland.

Zwischen den Bundesländern gibt es erhebliche Unterschiede. So markiert Berlin den Spitzenwert. In der Bundeshauptstadt war jeder Fünfte auf soziale Mindestsicherung angewiesen. In Mecklenburg-Vorpommern lag der Anteil bei 17,7 Prozent, in Bremen bei 17,5 Prozent.

Am wenigsten staatliche Hilfe brauchten dagegen die Bürger Bayerns mit einem Anteil von 5,3 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgten Baden-Württemberg (5,7 Prozent) und Rheinland-Pfalz (7,5 Prozent).

Insgesamt zahlte der Staat Transferleistungen in Höhe von 45,6 Milliarden Euro. Der mit Abstand größte Teil - 40,5 Milliarden Euro - dieser Ausgaben entfiel auf Hartz IV, also Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld. Allein 5,3 Millionen Bürger bekamen demnach Arbeitslosengeld II. Knapp zwei Millionen Nicht-Erwerbsfähige - vor allem Kinder - waren auf Sozialgeld angewiesen.

Weitere 764.000 Personen erhielten dem Bundesamt zufolge Sozialhilfe. Die Ausgaben dafür summierten sich auf 3,7 Milliarden Euro. 194.000 Asylbewerber bekamen sogenannte Regelleistungen in Höhe von insgesamt 900 Millionen Euro.

Kriegsopferfürsorge bezogen 60.000 Personen. Diese Leistung erhalten Kriegsbeschädigte und deren Hinterbliebenen, bei Bedürftigkeit aber auch Soldaten, Zivildienstleistende, Opfer von Gewalttaten und Impfgeschädigte. Die Ausgaben hierfür beliefen sich auf 500 Millionen Euro.

Empfänger der sozialen Mindestsicherung am Jahresende 2006 und Bruttoausgaben im Laufe des Jahres 2006

Leistungsart Empfänger/
-innen
Ausgaben in Milliarden Euro
Leistungen nach dem SGB II insgesamt 7.283.493 40,5 1)
davon
   Arbeitslosengeld II 5.310.821 --
   Sozialgeld 1.972.672 --
Mindestsicherungsleistungen im Rahmen der Sozialhilfe nach dem SGB XII insgesamt 763.809 3,7
davon
   Laufende Hilfe zum Lebensunterhalt    außerhalb von Einrichtungen 81.818 0,5
   Grundsicherung im Alter und bei    Erwerbsminderung 681.991 3,2
Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz 193.562 0,9
Laufende Leistungen der Kriegsopferfürsorge 59.849 0,5 2)
Insgesamt 8.300.713 45,6:

1) Ausgaben für Leistungen, die unmittelbar für die Kosten des Lebensunterhalts gezahlt werden (sogenannte "passive Leistungen").

2) Gesamtausgaben der Kriegsopferfürsorge; Exakte Untergliederung der Ausgaben nach "laufenden Leistungen" nicht möglich.

-- Keine Untergliederung möglich.

Quellen: Statistische Ämter des Bundes und der Länder, Statistik der Bundesagentur für Arbeit, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

suc/ddp/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.