Zur Ausgabe
Artikel 39 / 95
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Staatsanwaltschaft wurde fündig

aus DER SPIEGEL 46/1989

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft ist bei der Durchsuchung von Geschäftsräumen der Gewerkschaftsholding BGAG in Sachen co-op-Skandal offensichtlich fündig geworden: Gegen die ehemaligen Vorstandsmitglieder Walter Hesselbach und Alfons Lappas sowie BGAG-Vorstand Rolf-Jürgen Freyberg wurden jetzt Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Aktiengesetz eingeleitet. Die Holding hatte 1985 ihren Anteil von 39 Prozent am Handelsriesen co op verkauft. Die Staatsanwaltschaft verdächtigt Hesselbach, Lappas und Freyberg, die schlechte Verfassung der co op gekannt und auch gewußt zu haben, daß die co op rechtswidrig das Aktienpaket übernahm. Der Verdacht ist offenbar so gut begründet, daß fest mit einer Anklageerhebung im kommenden Jahr gerechnet wird.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 39 / 95
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.