Zur Ausgabe
Artikel 31 / 74

Stahlindustrie: neue Flaute?

aus DER SPIEGEL 36/1976

Nachdem der Ruhr-Konzern Mannesmann in seinem Mülheimer Röhrenwerk bereits für den Herbst Kurzarbeit angekündigt hat, will jetzt auch die Hoesch-Gruppe in ihrem Mittelrohrwerk Hamm im September zwischen 70 und 140 Stahlwerker auf Mini-Schicht setzen. Ob auch in den Hoesch-Stahlwerken die Produktion gedrosselt werden muß, soll frühestens Mitte September entschieden werden. Noch hoffen die Manager, daß die überraschend niedrigen Auftragseingänge im Juli und August dieses Jahres auf urlaubsbedingte Schließungen ganzer Betriebe zurückgehen. Andere in der Branche fürchten, dies sei bereits wieder der Beginn einer neuen Stahlflaute. Krupp-Stahl-Verkaufsvorstand Wilhelm Scheider: »Wir hatten nicht erwartet, daß unser Geschäft im Sommer so ruhig sein würde.

Zur Ausgabe
Artikel 31 / 74
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.