T-Online United Internet im Visier

Telekom-Chef Ron Sommer will angeblich United Internet übernehmen. Am Neuen Markt sorgte das Gerücht für heftige Kursausschläge.


Ron Sommer
DPA

Ron Sommer

Frankfurt am Main - Zwischen den Spitzen beider Unternehmen werde bereits verhandelt, berichtet das Anlegermagazin "Die Telebörse". United-Internet-Chef Ralph Dommermuth soll außerdem als neuer Chef von T-Online im Gespräch sein. Ein weiterer Übernahmekandidat ist offenbar auch die Internet-Agentur ID-Media.

An der Börse sprang der Kurs der United-Internet-Aktie um mehr als 20 Prozent in die Höhe. T-Online blieb dagegen etwa auf Vortagesniveau.

Ralph Dommermuth

Ralph Dommermuth

Dommermuth und T-Online sind miteinander groß geworden. Als junger Direktmarketing-Experte brachte Dommermuth mit seiner Firma 1&1 tonnenweise Prospekte unters Volk, in denen die Telekom für ihr Btx und den Nachfolger T-Online warb. Der Einsatz der Firma aus Montabaur galt als entscheidender zeitlicher Vorsprung, den sich T-Online gegenüber Wettbewerbern wie AOL erwarb.

Die Erlöse aus dem Telekom-Marketing-Geschäft ermöglichten es Dommermuth, zum Start der Internet-Gründereuphorie in Webfirmen zu investieren. Aus 1&1 wurde eine Internet-Firma mit zahlreichen Beteiligungen. Die Schwerpunkte liegen nun vor allem in der Bereitstellung von Internet-Anschlüssen und Serverleistungen sowie der Vermarktung von Werbeflächen im Netz.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.