Tarifgehälter Wachleute und Fensterputzer verdienen am wenigsten

Unter den Beschäftigten in Deutschland müssen Gebäudereiniger und Wachleute mit den niedrigsten Tariflöhnen auskommen. In extremen Fällen liegen die tariflichen Stundenlöhne unter fünf Euro.


Wiesbaden - Arbeiter in der Gebäudereinigung verdienen nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes 7,87 Euro in der Stunde - dies zähle zu den niedrigsten Tariflöhnen in Deutschland. In den neuen Ländern wird im Wach- und Sicherheitsgewerbe mit 4,96 Euro einer der niedrigsten Stundenlöhne gezahlt.

Fensterreiniger: Weniger als acht Euro die Stunde
DDP

Fensterreiniger: Weniger als acht Euro die Stunde

Relativ geringe Monatsgehälter haben auch die Angestellten im Gastgewerbe - mit 1158 Euro im alten Bundesgebiet und mit 1075 Euro in den neuen Ländern. Zu den höchsten tariflichen Stundenlöhnen im früheren Bundesgebiet gehören im ersten Halbjahr 2005 mit rund 19 Euro die Verdienste der Arbeiter im Bergbau und im Holzgewerbe. In den neuen Ländern werden die höchsten Stundenlöhne unter anderem im Druckgewerbe (17 Euro) und in der Metallindustrie (15 Euro) gezahlt.

Zu den höchsten Tarifgehältern in Deutschland zählen die Monatsgehälter der Angestellten im Verlagsgewerbe in Höhe von 5200 Euro. Es handelt sich hierbei um das Endgehalt von Redakteuren bei Tageszeitungen in der höchsten Gehaltsgruppe.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.