Telekom-Affäre Opposition stellt Vorratsdatenspeicherung in Frage

Die Bespitzelungsaffäre bei der Deutschen Telekom hat die Debatte über die Datensammelwut des Staates neu entfacht: Ist es wirklich nötig, alle Telefon- und E-Mail-Daten monatelang zu speichern? Die Opposition will das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung kippen.
Telekom-Zentrale in Bonn: "Da hilft nur hoher Verfolgungsdruck"

Telekom-Zentrale in Bonn: "Da hilft nur hoher Verfolgungsdruck"

Foto: REUTERS