Telekom Sommer unter Beschuss

Nach der peinlichen und milliardenschweren Wertberichtigung in der Telekom-Bilanz wächst die Kritik an Konzernchef Ron Sommer. Mehrfach wird er zum Rücktritt aufgefordert.


Ron Sommer: Rücktritt unausweichlich?
REUTERS

Ron Sommer: Rücktritt unausweichlich?

Hamburg - Sommer habe "eindeutig Missmanagement betrieben. Er muss jetzt seine persönlichen Konsequenzen ziehen," sagte der Vorsitzende des Deutschen Verbands für Post und Telekommunikation, Manfred Herresthal, der "Bild". Auch der Wettbewerbsexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Hartmut Schauerte kritisierte Sommer: "Wenn er nicht aufhört, die Schuld bei anderen zu suchen, ist ein Rücktritt unausweichlich."

Die Deutsche Telekom hatte am Mittwoch überraschend ihre Gewinnerwartung für das Jahr 2000 herabgesetzt und damit für einen neuen Tiefstand der T-Aktie gesorgt. Am Frankfurter Aktienmarkt ging das Papier mit einem Minus von 5,83 Prozent bei 25,19 Euro aus dem Handel. Das Unternehmen begründete den von 7,4 auf 5,9 Milliarden Euro sinkenden Jahresüberschuss am Mittwoch mit einer milliardenschweren Neubewertung der rund 12.000 Telekom-Immobillien.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.